Menu
menu

Klimaschutz im Mittelpunkt

Länger anhaltende Hitze- und Dürreperioden zählen zu den Extremwetterereignissen, die sich aufgrund des fortschreitenden Klimawandels auch in Sachsen-Anhalt häufen. Die Landesregierung will deshalb den Klimaschutz in Sachsen-Anhalt verstärkt in den Mittelpunkt rücken. Mit der Auftaktveranstaltung zum Zukunfts- und Klimaschutzkongress am 11. Juli werden Wissenschaft, Wirtschaft, Kommunen, Bürgerinnen und Bürger des Landes Sachsen-Anhalt aufgerufen, sich dem allumfassenden Thema „Klimaschutz“ zu widmen und in den gemeinsamen Dialog zu gehen.

Video: Zukunfts- und Klimaschutzkongress

Sie haben den Livestream des Zukunfts- und Klimaschutzkongresses am 11. Juli verpasst? Hier können Sie die Veranstaltung noch einmal online verfolgen.

Programm

ab 9:15 Uhr – Anmeldung/Einwahl
Ankunft für die Präsenzteilnehmenden

9:45 Uhr – Einführung und Moderation durch
Gesa Kupferschmidt, Abteilungsleiterin technischer Umweltschutz, Bodenschutz und Klimaschutz und Dr. Sandra Hagel, Präsidentin des Landesamts für Umweltschutz Sachsen-Anhalt (LAU)

10:00 Uhr – Grußwort
Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt

10:15 Uhr – Vortrag: Quo vadis Klimaschutz – Vor welchen
Herausforderungen stehen wir?

Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes

11:00 Uhr – Vortrag: Jugend macht Nachhaltigkeit – Was macht ihr?
Annemarie Bode, Jugend macht Zukunft

11:30 Uhr – Sachsen-Anhalt was nun?
Ihre Wünsche interessieren uns - Umfrage unter den Teilnehmenden

12:00 Uhr – Mittagspause

13:00 Uhr – Gemeinsam in die Zukunft – Vorstellung des Zukunfts- und Klimaschutzkongresses
Dr. Steffen Eichner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt

13:30 Uhr – So geht Klimaschutz - Vorstellung von Klimaschutzprojekten in Sachsen-Anhalt
Thema Verkehr: Andy Neuschulz, NASA GmbH
Thema Gebäude: Norbert Hoffmann, HoffTech Energy Leuna
Thema Energie: Heike Wolff-Georgi, Stadtwerke Zeitz
Thema Wirtschaft: ThermHex GmbH (angefragt)
Thema Land-/Forstwirtschaft: Thorsten Breitschuh, Landwirtschaftsbetrieb Gröbzig

14:15 Uhr – Was geben Sie uns mit auf den Weg?

Ausblick

Der Zukunfts- und Klimaschutzkongress wird zahlreiche Veranstaltungen unterschiedlichster Formate umfassen, die bis Mitte kommenden Jahres stattfinden sollen. Nach der zentralen Auftaktveranstaltung am 11. Juli in Halle wird es einen umfangreichen Austausch der Landesministerien mit Fachexpertinnen und Experten, Verbänden, Kammern und Vereinen geben. Hierfür werden fünf Arbeitsgruppen gebildet, die die Bereiche Energie, Verkehr, Gebäude, Wirtschaft, Landwirtschaft und Forstwirtschaft abdecken.

Darüber hinaus sind landesweit öffentliche Workshops, Fachveranstaltungen sowie ein Klimamarkt geplant. Auch hier werden die Energiewende und der Klimaschutz thematisch im Fokus stehen. Abgerundet werden soll der Zukunfts- und Klimaschutzkongress mit einer Halbzeit- und einer Abschlussveranstaltung; diese werden wie der Auftakt in Halle auch öffentlich im Internet übertragen.

Ministerium für Wissenschaft, Energie,
Klimaschutz und Umwelt
 des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567 01
E-Mail: poststelle(at)mwu.sachsen-anhalt.de

Link