Menu
menu

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Lust auf ein Freiwilliges Ökologisches Jahr? Dann jetzt bewerben!

Interessierte können sich ab jetzt bei den zwei anerkannten Trägern, der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt (SUNK) und dem Internationale Jugendgemeinschaftsdienste e.V. (ijgd e.V.) für das Einsatzjahr 2022/2023 bewerben.

Die Teilnehmenden erhalten monatlich 200 EURO Taschengeld, monatliche Zuschüsse in Höhe von 90 EURO für Unterkunft bei Vorlage eines Mietvertrags und 70 EURO für Verpflegung. Außerdem wird die gesetzliche Sozialversicherung übernommen, eine ermäßigte Bahncard 50 finanziert und es gibt 26 bezahlte Urlaubstage.

Zusätzliche Informationen stehen im Aufruf zum Freiwilligen Ökolgischen Jahr 2022/2023.

Zum Seitenanfang

Was ist ein FÖJ?

Am 1. September 2021 startete mit 126 Teilnehmenden das 30. Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) in Sachsen-Anhalt. Seit 1991 bietet Sachsen-Anhalt ein FÖJ an und war mit eines der ersten Bundesländer, die mit dem FÖJ begonnen haben.

Das FÖJ gibt jungen Menschen nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht bis zum vollendeten 27. Lebensjahr die Möglichkeit, sich aktiv für den Erhalt unserer Natur sowie den Umweltschutz einzusetzen. Besonders geeignet ist das FÖJ für die:

  • Zeit zwischen Schulabschluss und Berufsausbildung bzw. Studienbeginn,
  • Berufsorientierung sowie
  • Persönlichkeitsentwicklung und Stärkung des Verantwortungsbewusstseins für einen nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt

Der Einsatz beginnt am 1. September und ist am 31. August des Folgejahres beendet. Bei einem Abschluss eines Ausbildungs- oder Studienplatzes kann der Vertrag vorzeitig gekündigt werden. Die FÖJ Teilnehmer arbeiten 40 Stunden pro Woche im Bereich Natur- und Umweltschutz, Umweltbildungsarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen, Pflege- und Pflanzarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit. Neben der ganzjährigen Arbeit in den selbst gewählten Einsatzstellen finden fünf einwöchige Bildungsseminare zu verschiedenen Themen statt.

Die Finanzierung erfolgt derzeit aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Interesse geweckt?

Dann Bewerbungsunterlagen an die durch das Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt (MWU) anerkannten Träger senden:

Bewerbung als Träger des FÖJ

Für die Zulassung als Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres in Sachsen-Anhalt ist das Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt (MWU) zuständig.

Rechtsgrundlage: Organisationsgesetz Sachsen-Anhalt; Paragraph 10 Absatz 2

Weitere Informationen für Engagierte im Freiwilligendienst (FÖJ, FSJ und BFD) und in Einsatzstellen in Sachsen-Anhalt über das: Engagementportal: Für Engagierte (sachsen-anhalt.de)

Zum Seitenanfang

Referat Nachhaltigkeit, Umweltallianz, Forschung

Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Michael Stief
Telefon:  +49 391 567- 1979
Telefax:  +49 391 567- 1659

E-Mail: Michael.Stief(at)mwu.sachsen-anhalt.de

Links