Menu
menu

Nachhaltige Entwicklung in Kommunen und Regionen des Landes Sachsen-Anhalt

In den Kommunen und Regionen in Sachsen-Anhalt gibt es zahlreiche Initiativen und Projekte, die einer nachhaltigen Entwicklung dienen und vom bürgerlichen Engagement bzw. dem Engagement diverser Akteure in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen getragen werden. Die Initiativen befassen sich mit Themen wie Stadtentwicklung und Stadtumbau, nachhaltiger Entwicklung des ländlichen Raums, Klima- und Ressourcenschutz, regionaler Wirtschaftsentwicklung, Biodiversität, familien- und kinderfreundlicher Kommunen sowie das Zusammenspiel von globalem Denken und lokalem Handeln.

Zum Seitenanfang

Tag der Regionen 2021 „Der lange Weg zu kurzen Wegen“

„Der lange Weg zu kurzen Wegen“  ist das Thema für den Tag der Regionen 2021.

Einkaufen, Essen, Arbeiten, Reisen – Viele Produkte, die früher unerreichbar waren, sind heute zur Normalität geworden. Gerade ländliche Regionen und ihre Bewohner*innen bleiben dabei oft auf der Strecke. Eigene regionale Stärken geraten in den Hintergrund und Produkte, die den gesamten Globus umrunden, werden alltäglich. 

Die Art und Weise unserer Ernährung hat schwerwiegende Auswirkungen auf Klima und Umwelt.  Es wird Zeit für eine Weichenstellung zu mehr Nachhaltigkeit: Der Weltklimarat (IPCC) stellt fest, dass die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln zu den Haupttreibern des Klimawandels gehören. Änderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette sind nötig: Erhalt der Biodiversität und der Qualität von Wasser und Böden, Verringerung von  Nahrungsmittelverlusten und -verschwendung, Reduktion der Transportintensität innerhalb der Lieferketten und  eine gesunde und fleischarme Ernährung.

Das diesjährige Motto des Tags der Regionen „Der lange Weg zu kurzen Wegen“ greift diese Herausforderung auf und zeigt, wer vor Ort dazu einen Beitrag leistet, regionale Wirtschaftskreisläufe zu erhalten, auf- oder auszubauen. 

Viel Spaß und neue Entdeckungen beim Tag der Regionen 2021.

Zum Seitenanfang

Tag der Regionen 2020 „verwurzelt - weltoffen - klimabewusst“

Mit dem Tag der Regionen (TdR) wird eine langjährige Tradition verbunden. Ausgehend von den bundesweiten Aktionswochen zum Tag der Regionen ist dieser herbstliche Höhepunkt auch fester Bestandteil in Sachsen-Anhalt geworden. Seit nunmehr 20 Jahren sind die Aktionswochen Bühne für zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen im Sinne von regionalem, sozialem und umweltbewusstem Wirtschaften. Unter dem Motto „verwurzelt - weltoffen - klimabewusst“ sollte verdeutlicht werden, wie wichtig regionale Strukturen und Kreisläufe sind.

Dass dieser Tag anders verlief als geplant, ist auf die Einschränkungen infolge der Corona Pandemie zurückzuführen.

Die sonst üblicherweise vor Ort anzutreffenden Regionalerzeuger hatten sich wegen der Corona Beschränkungen dafür entschieden, sich und ihre Produkte online vorzustellen.

Die Videos präsentieren aus den Regionen Bernburg, Börde, Saale-Unstrut und Südharz verschiedene Erzeuger und Vermarkter, die mit Ihrem Engagement dazu beitragen, dass lokal und regional erzeugte Produkte bekannter gemacht werden und diese das Warenangebot bereichern. In der Folge werden sie bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern stärker nachgefragt. Die Erzeuger und Vermarkter sensibilisieren Verbraucher für das Thema Nachhaltigkeit im eigenen Konsumverhalten und Verbraucher erhalten hochwertige Produkte aus ihrer Region. Beides dient der Wertschöpfung vor Ort und davon profitieren alle.

Dass dieser Weg erfolgversprechend ist, zeigen folgende Videos.

Drei Beispiele unter dem Motto „Kurze Wege für den Klimaschutz – Wertschöpfung in der Region“.

Zum Seitenanfang

Filme 1: Regionale Kreisläufe – Beispiele aus der Saale-Unstrut-Region

Das Video zeigt beispielhaft einen regionalen Wirtschaftskreislauf in einem Demeterbetrieb (landwirtschaftliche Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung) in Sachsen-Anhalt. Ein Ziel bei Demeterbetrieben ist der Hofkreislauf.

Zum Seitenanfang

Film 2: Regionale Kreisläufe - ein Beispiel aus der Börde

Das Video zeigt beispielhaft einen regionalen Wirtschaftskreislauf – landwirtschaftliche Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung – in Sachsen-Anhalt.

Zum Seitenanfang

Film 3: Regionale Kreisläufe - Ein Beispiel aus dem Südharz

Video zeigt beispielhaft einen regionalen Wirtschaftskreislauf am Beispiel einer Mühle und eines Bäckers (Verarbeitung und Vermarktung) in Sachsen-Anhalt.

Zum Seitenanfang

Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V.

Als Servicestelle für eine nachhaltige Entwicklung für Akteure in den Kommunen und Regionen des Landes und in diesem Kontext auch als Koordinierungsstelle für die Vorbereitung und Durchführung des bundesweiten Tags der Regionen in Sachsen-Anhalt agiert das Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V.. Der Verein organisiert u. a. Veranstaltungen und Ausstellungen über Themen, die für eine nachhaltige Entwicklung relevant sind und präsentiert beispielhafte Projekte und Initiativen.

Zum Seitenanfang

Referat Nachhaltigkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ministerium für Wissenschaft, Energie,
Klimaschutz und Umwelt
 des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Udo Herrmann
Telefon:  +49 391 567- 1756 
Telefax:  +49 391 567- 1659

E-Mail: udo.herrmann(at)mwu.sachsen-anhalt.de