Menu
menu

Umweltminister Willingmann übergibt Grüne Hausnummer an Magdeburger Familie

Energetische Sanierung trägt zum Klimaschutz bei

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) zeichnet seit 2017 Eigentümer aus, die ihr Gebäude energieeffizient saniert haben. Am Mittwoch hat Sachsen-Anhalts Umweltminister Prof. Dr. Armin Willingmann eine "Grüne Hausnummer" aus Emaille sowie eine Urkunde an Familie Wendler aus Magdeburg überreicht.

"Klimaschädliche Treibhausgasemissionen zu reduzieren, ist nicht allein die Aufgabe der Wirtschaft. Wir alle können dazu einen Beitrag leisten, beispielsweise mit der energetischen Sanierung von Wohngebäuden. Mit der Grünen Hausnummer zeichnen wir beispielhaftes Engagement in diesem Bereich aus", erklärte Umweltminister Prof. Dr. Armin Willingmann. "Um die gesteckten Klimaziele bis Mitte des Jahrhunderts zu erfüllen, bedarf es in den kommenden Jahren einer gemeinsamen Kraftanstrengung. Aktuell führt der Energieverbrauch in Gebäuden in Sachsen-Anhalt zu einem Treibhausgasaufkommen von 4,1 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Insoweit ist das Einsparpotenzial groß. Zudem tragen Energetische Sanierungen langfristig nicht nur zum Klimaschutz bei. Sie zahlen sich für die Einwohnerinnen und Einwohner auch finanziell aus und sichern zudem Arbeitsplätze im Handwerk."

Seit 2021 richtet sich der Wettbewerb nicht mehr ausschließlich an private, sondern auch an gewerbliche Eigentümer von Wohngebäuden. Alle Bewerberinnen und Bewerber, die die von einer Jury geprüften Qualitätskriterien erfüllen, erhalten ein individuell angefertigtes Hausnummernschild. Insgesamt wurden bislang 24 Grüne Hausnummern verliehen.

Mehr Informationen zum Wettbewerb unter: https://gruene-nummer.de/

Kontakt

Ministerium für Ministerium für Wissenschaft,
Energie, Klimaschutz und Umwelt
des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 1950
E-Mail: pr(at)mwu.sachsen-anhalt.de

Social Media

Twitter

RT @UniHalle: 454 Briefe, 2.400 HTML-Seiten, 35.000 Verweise: Die Korrespondenz zwischen Johann Georg Sulzer & Johann Jakob Bodmer haben Fo…

Twitter

RT @LNdW_Magdeburg: Am 11.6. ist die klügste Nacht des Jahres! #LN8MD Wir freuen uns auf alle kleinen und großen Wissenschaftsfans

Twitter

Zwei weitere Unternehmen unterstützen künftig das Biosphärenreservat Mittelelbe als Botschafter. Staatssekretär @WuenschThomas hat heute die Urkunden überreicht. „Die Betriebe zeichnen sich durch nachhaltige Wirtschaftsweisen & Aktivitäten aus“, so Wünsch. https://t.co/3bcmK9FmKk https://t.co/PNqoiWtAOa

Twitter

RT @bundesrat: #Bundesrat debattiert Sofortmaßnahmen für einen beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien mit @a_pinkwart @WirtschaftN

Twitter

Zur Unterstützung des Imkerverbands #SachsenAnhalt hat das Umweltministerium auch in diesem Jahr 10.000 Euro eingeplant. In Sachsen-Anhalt gibt es rund 3.200 Imkerinnen und #Imker . Zudem sind 26.350 Bienenvölker registriert.

Twitter

Zum heutigen Welt-Bienen-Tag besucht Umwelt-Staatssekretär Dr. Steffen Eichner den #Bienen-Lehrgarten #Nebra im #Burgenlandkreis . „Wer Menschen für die große Bedeutung der Bienen sensibilisiert, trägt letztlich auch zu deren Schutz bei“, betonte Eichner. https://t.co/YoWDYIJCZS https://t.co/wuhjzieRfd

Twitter

RT @RobertWJahn1: Wie cool ist das denn? Unser Nachhaltigkeitsprojekt „RegProKlima“ der @OVGUpresse wurde aus 240 Projekten für den Bundesp…

Twitter

Staatssekretär Dr. Steffen Eichner hat in #Sangerhausen zwei Bescheide über 1,5 Millionen Euro an den Wasserverband „Südharz“ überreicht. Damit soll die Trinkwasserversorgung in der Region um #Ro ßla und in #Kelbra für 3.500 Menschen verbessert werden. https://t.co/NZxqMnodAH https://t.co/38sahNrIZN

Twitter

Wir gratulieren ganz herzlich, wünschen ein allzeit gutes Händchen und freuen uns auf eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit! https://t.co/le8Dr5wSA0

Twitter

Willingmann eröffnete heute mit seinem Statement den Thementag "Wölfe in #SachsenAnhalt ", den das Landesamt für Umweltschutz in #Halle ausrichtet. Im Fokus steht dort das Monitoring, die Situation bei Nutztierrissen sowie die Vorstellung von #Herdenschutz-Ma ßnahmen.