Menu
menu

Staatssekretär Eichner und LHW-Chef Henning setzen ersten Spatenstich für Sanierung des Jerichower Elbdeichs

4,3 Mio. Euro für Hochwasserschutz: Damm wird 70 Zentimeter höher

„Die dramatischen Bilder vom Deichbruch bei Fischbeck haben sich ins kollektive Gedächtnis der Sachsen-Anhalter eingebrannt. In der Folge ergossen sich rund 227 Millionen Kubikmeter Wasser in den Elbe-Havel-Winkel. 150 Quadratkilometer wurden damals überflutet und nahezu alle Ortschaften zwischen den beiden Flüssen evakuiert. Die Folge: enorme Schäden an Gebäuden und Infrastruktur, verbunden mit großem Leid der Anwohner. Damit sich eine solche Katastrophe nicht wiederholt, investiert das Land weiterhin konsequent in den Hochwasserschutz.“ Das sagte Umweltstaatssekretär Dr. Steffen Eichner heute beim offiziellen Start der Sanierung des Elbdeiches in Jerichow (Landkreis Jerichower Land). Er schließt im Nordwesten an den rund 6,7 Kilometer langen Fischbecker Deich an, dessen Sanierung bereits 2018 abgeschlossen wurde.

Auf rund einem Kilometer Länge soll der vorhandene Jerichower Deich auf der rechten Elbseite ertüchtigt sowie um durchschnittlich 70 Zentimeter erhöht werden, um die Ortslage Jerichow künftig DIN-gerecht vor einem hundertjährigen Hochwasser zu schützen. Zwei bestehende Durchlässe, so genannte Deichscharten, werden grundlegend erneuert; im Bereich der Mühlenstraße wird eine zusätzliche Deichöffnung errichtet. Darüber hinaus erhält die Deichkrone einen drei Meter breiten, befahrbaren Verteidigungsweg. Insgesamt sollen rund 4,3 Millionen Euro aus Mitteln des Landes und des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) investiert werden.

Im Zuge der Sanierungen werden für die entlang des Deichs verlaufende Mauer des Klosters Jerichow Sicherungsmaßnahmen umgesetzt. „Gerade auch aufgrund des Denkmalschutzes war die Vorbereitung des Vorhabens für alle Beteiligten sehr herausfordernd. Letztendlich wird damit das Ziel erreicht, den rechten Elbdeich von der B 188n bis Jerichow vollständig zu sichern“, hob der Direktor des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW), Burkhard Henning, hervor.

Aktuelle Informationen zu interessanten Themen aus Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt gibt es auch auf den Social-Media-Kanälen des Ministeriums bei Facebook, Instagram, LinkedIn und Twitter.

Kontakt

Ministerium für Ministerium für Wissenschaft,
Energie, Klimaschutz und Umwelt
des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 1950
E-Mail: pr(at)mwu.sachsen-anhalt.de

Social Media

Twitter

RT @STIMULATE_FC: Über den heutigen Besuch des sachsen-anhaltinischen Ministeriums für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt @MWU_L

Twitter

"Mit unserer Unterstützung haben sich viele Unternehmen in #SachsenAnhalt unabhängiger von fossilen Energieträgern gemacht. Das schont das Klima, mildert Preissteigerungen und schützt vor etwaigen Versorgungslücken", betonte Energieminister @WillingmannA.

Twitter

Das Energieministerium #SachsenAnhalt wird Investitionen von Unternehmen in energieeffiziente Produktion gerade jetzt in Zeiten der #Energiekrise weiter unterstützen. 56 Millionen Euro sind bereits in mehr als 600 Vorhaben geflossen. https://t.co/SuWc5WMPDe https://t.co/Hb3huyi4PY

Twitter

Das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft #Elbe gibt es seit 25 Jahren. Am Freitag haben sich die beteiligten Bundesländer, darunter #SachsenAnhalt , in einer Vereinbarung dazu bekannt, auch in Zukunft gemeinsam für den Erhalt des Biotops zu sorgen. https://t.co/iNd7bwwyA5 https://t.co/LAEU0TMGuJ

Twitter

Energieminister @WillingmannA hat das neue Hilfspaket zur Entlastung von den hohen Energiepreisen begrüßt. Der Minister rechnet mit Entlastungen für Haushalte und Unternehmen in #SachsenAnhalt . Willingmann äußerte sich gegenüber der DPA zum #Doppelwumms : https://t.co/9E4GsdAsul https://t.co/SPXPvrHjQw

Twitter

Das Umweltministerium #SachsenAnhalt unterstützt den Ausbau des Abwassernetzes der Stadt #Thale (Landkreis #Harz ). Staatssekretär Dr. Steffen Eichner hat dafür heute gleich zwei Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 4,38 Millionen Euro überreicht. https://t.co/pGMolXH9XF https://t.co/Wmf4t22PMS

Twitter

RT @UniHalle: Mit dem "Center for the Transformation of Chemistry" entsteht ein neues Großforschungszentrum, an dem auch die #UniHalle bete…

Twitter

"Die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie wichtig erstklassig ausgebildete Medizinerinnen und Mediziner sind. Sowohl im Hinblick auf die Erforschung von Krankheiten als auch im Hinblick auf die medizinische Versorgung der Bevölkerung", so Willingmann. https://t.co/AcYmXBvRlO

Twitter

Nach gut 11 Monaten Bauzeit steht der Rohbau des modernen Hörsaal-Neubaus auf dem Campus der Universitätsmedizin #Magdeburg . Wissenschaftsminister @WillingmannA betonte, dass #SachsenAnhalt gerade in Krisenzeiten investieren müsse. https://t.co/JfwJiqaAtb https://t.co/6Cujesdluj

Twitter

RT @HS_Harz: Eröffnung des 20. Stifterabends in der Mensa der #hsharz durch Prof Dr. @WillingmannA. Wir freuen uns auf einen schönen Abend,…